Stuttgarter Checkliste* für die wöchentliche Mittagsverpflegung
an Schulen und in Kindertageseinrichtungen (5 Tage)

Beispiele
2-mal wöchentlich ein Menü mit Fleisch Schweineschnitzel natur gebraten mit Kartoffeln + Brokkoligemüse
1-mal wöchentlich ein Menü mit Seefisch Seelachsfilet natur gebraten + Gemüsereis
2-mal wöchentlich
Fleischlose Menüs
mit Hülsenfrüchten
mit Kartoffeln
mit Getreide
Linsen- oder Erbseneintopf mit Brötchen
Pellkartoffeln mit Kräuterquark
Nudeln mit Gemüse
Täglich Gemüse, Salat und/oder Obst
Nachtisch Ein Nachtisch sollte nicht fehlen: mindestens 3-mal wöchentlich Obst, wenn möglich selbst zubereitete Milchspeisen schwach gesüßter Pudding oder Fruchtjogurt, wenn möglich aus frischem Obst und Naturjogurt zubereitet
Trinken Energiefreies bzw. energiearmes Getränk Trinkwasser, Mineralwasser, ungesüßter Früchte- oder Kräutertee, oder Saftschorlen aus mindestens 2 Teilen Wasser und 1 Teil Saft
Einkaufen Saisonal und regional erzeugte Lebensmittel haben Vorrang.
Vermeiden Geschmacksverstärker, Farbstoffe und Aromen

* aus: Schulverpflegung in Stuttgart - Analyse und Optimierungsmöglichkeiten, Broschüre 2010, Herausgeber Gesundheitsamt Stuttgart. Erhältlich hier zum Download (Checkliste auf Seite 63 der Broschüre).

Erarbeitet von der Ernährungsberatung des Gesundheitsamtes Stuttgart.